Suche

Abenteuerweg im Arosa Bärenland
Eine Partnerschaft mitVier PfotenArosa

Abenteuerweg

Auf Augenhöhe mit den Bären.

Der «schwebende» Abenteuerweg mit acht Aussichtsplattformen, welche über Hängebrücken miteinander verbunden sind, führt von der Besucherplattform aus in luftiger Höhe in Richtung der Aussenanlage Nord. Dort befindet sich der felsige Teil der Arosa Bärenland Anlage. Die Besucher sehen die Bären aus einer neuen Perspektive und erhalten einen erlebnisreichen Einblick in die Aussenanlage Nord. Zudem eröffnen sich den Tierpflegern neue Möglichkeit der Futterverteilung. 

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Fragen & Antworten für Sie aufgelistet:

Ab wann ist der Abenteuerweg offen?

Der Abenteuerweg wird am Freitag, 17. Juli 2020 eröffnet und ist für die Öffentlichkeit ab 10.00 Uhr zugänglich. So erwarten die Besucher neue und eindrückliche Einblicke in die wunderschöne Nordanlage vom Arosa Bärenland.

Wie lange ist der Abenteuerweg?

Der ganze Abenteuerweg ist gut 80 Meter lang.

Wie hoch ist der höchste Punkt?

Der höchste Punkt ist 6 Meter über dem Boden.

Gibt es eine maximale Anzahl an Personen, welche auf dem Abenteuerweg erlaubt sind?

Die Personen, welche sich auf der Plattform befinden, werden laufend von den Mitarbeitenden im Arosa Bärenland beobachtet. Die Besucher bitten wir, den Vorgaben vom Personal Folge zu leisten. Aus Sicherheitsgründen und aufgrund der Beschränkungen rund um Covid-19 können Nutzungsbeschränkungen verfügt werden.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Es gibt keine Altersbeschränkung. Alle Personen begeben sich auf eigene Verantwortung auf den Abenteuerweg. 

Woher stammt das Holz, welches für den Bau gebraucht wurde?

Die Trägerbäume wurden alle aus dem Schanfigg angeliefert. Aufgrund der eher kurzen Bauzeit des Abenteuerwegs war es nicht möglich, das ganze Holz aus der Umgebung zu beziehen. Die Elemente vom Pfad selber wurden aus Österreich bezogen.

Wie lange ist der längste Baumstamm?

Der längste Baumstamm ist 13,8 Meter lang.

Was für einen Durchmesser hat der dickste Baumstamm?

Der dickste Baumstamm hat einen Durchmesser von ca. 60 cm.

Was für Sicherheitsvorkehrungen wurden vorgenommen?

Die Sicherheit hat oberste Priorität. Der Abenteuerweg ist behördlich abgenommen und verfügt über ein geprüftes Sicherheitskonzept. Der ganze Abenteuerpfad wurde mit 400 Meter Sicherheitsdraht verbaut. Die Bären können nicht auf den Abenteuerweg klettern.

Ist der Abenteuerweg rollstuhlgängig?

Ja, der Abenteuerweg ist rollstuhlgängig ausgelegt. Allerdings ist der Platz limitiert und das Kreuzen mit anderen Personen / Rollstühlen ist nur auf den Aussichtsplattformen möglich, nicht auf den Hängebrücken.

Sind Hunde auf dem Abenteuerweg erlaubt?

Auf dem Abenteuerweg sind Hunde nicht erlaubt. An der Leine geführt sind Hunde auf der Besucherplattform jedoch herzlich willkommen.

Das Arosa Bärenland Team freut sich auf Ihren Besuch im Arosa Bärenland und den neuen Abenteuerweg!