Jamila im Arosa Bärenland
Eine Partnerschaft mitVier PfotenArosa

Jamila 

Die Bärin aus dem Zoo Skopje

Jamilas Vergangenheit 
Jamila wurde im Jahr 2004 als wenige Monate alte Bärin zusammen mit ihrem Bruder Sam von Unbekannten im Zoo Skopje (Nordmazedonien) abgegeben. Dort lebte sie alleine in einem monotonen Betongraben. Die Tierpflege hatte keinen Zugang in das Gehege, sie warfen das Futter über die Mauer und entfernten den Kot mittels langen Zangen von der Mauer aus. Das Wasserbecken war undicht und somit hatte Jamila nicht immer Zugang zu Wasser. Um sicherzustellen, dass die Zoobesucher Jamila beobachten können, wurde sie ganzjährig durchgefüttert, ohne jemals eine bärentypische Winterruhe machen zu können.

Jamila im Zoo Skopje

Jamila im Betongraben des Zoo Skopje vor der Abgabe nach Arosa

Der Zoo kam jedoch selbst zur Überzeugung, dass die marode Bärenanlage bei weitem nicht tiergerecht ist. Eine Sanierung war aus betrieblichen und finanziellen Gründen nicht möglich. Somit entschied die Zooleitung, Jamila und ihren Bruder Sam an einen guten Standort abzugeben und sie kontaktierte die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. VIER PFOTEN bot Hand und brachte die einzeln gehaltenen Geschwister am 20. Mai 2022 ins Arosa Bärenland.

 

Ankunft im Arosa Bärenland
Der Transport von Skopje über Griechenland und Italien nach Arosa verlief reibungslos. Nachdem Jamila am Nachmittag des 20. Mai 2022 die Transportkiste verlassen hatte, beobachtete sie vom Stall aus die Innenanlage mit grösster Anspannung. Ihre Unsicherheit gegenüber all dem Neuen war offensichtlich. Danach begann sie, alle Gegenstände in der Innenanlage zu beschnuppern und sich zu vergewissern, dass nichts passiert. Um zu ruhen, zog sie sich ausnahmslos in ihre Höhle zurück. Nach mehreren Tagen begann sie, auch ausserhalb der Höhle zu ruhen. Sie erschrak jedoch immer noch, wenn sie neue Geräusche wahrnahm. Jamila beschäftigte sich viel mit Nahrungssuche. Täglich mehrere Stunden lief sie verhaltensgestört eine festgelegte Strecke ab und zeigte das für verhaltensgestörte Bären typische Kopfdrehen.

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit Stiftung Arosa Bären. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Fakten zu Jamila

  • Weiblicher Braunbär
  • Geboren 2004
  • Gewicht: Gewicht: Spätherbst 130kg / Frühsommer 80kg
  • Wurde als wenige Wochen alte Bärin an der Kasse vom Zoo Skopje abgegeben.
  • Lebte in den vergangenen 18 Jahren alleine in einem Betongraben
  • Im Arosa Bärenland seit dem 20. Mai 2022

Jamilas Leben in Arosa
Die Bärin wirkte in den Augen der Tierpfleger in den ersten Wochen eher unsicher und schreckhaft. Nach über einem Monat war Jamila mit den Gegebenheiten der Innenanlage aber so vertraut, dass für sie der Schieber zur Aussenanlage Nord öffnete. Mit grosser Vorsicht nahm sie die neue Herausforderung an und macht nun täglich Fortschritte.

Jamila im Arosa Bärenland

Jamila erkämpfte sich ihr neues Leben im Arosa Bärenland und macht täglich Fortschritte 

Jamila lebte 18 Jahre lang in einem monotonen Betongraben. Das Betreten von Neuland ist für Jamila – sowie für alle anderen in Arosa verhaltensgestört angekommen Bären – ein beeindruckender Lernprozess.

Suche