Suche

Eine Partnerschaft mitVier PfotenArosa

Ehemalige Halter von Amelia und Meimo sind vom Arosa Bärenland begeistert

2.10.2019

Emotionaler Besuch in Arosa.

Die ehemaligen Restaurant-Zoo-Besitzer aus Albanien beschäftigt das Wohlergehen von Amelia und Meimo auch nach Übersiedlung der Bären ins Arosa Bärenland. Nach 8 Monaten gab es nun ein berührendes Wiedersehen mit den Bären. Viele Emotionen, Dankbarkeit und Freude begleiteten den Besuch.

Die Bären Amelia und Meimo sind seit einem stürmischen Tag anfangs Februar 2019 in Arosa – sie erlernen nun schrittweise das natürliche Verhalten und können ihre angeborenen Bedürfnisse ausleben. Auch die Vergesellschaftung mit dem ersten Bärenlandbewohner Napa verläuft erfreulich. Nichtsdestotrotz beschäftigt die ehemaligen Restaurant-Zoo-Besitzer das Wohlergehen von Amelia und Meimo auch nach Übersiedlung der Bären ins Arosa Bärenland. Nach regelmässigem Austausch zwischen VIER PFOTEN, dem Arosa Bärenland und den Besitzern, haben letztere die Bären am Mittwoch 02. Oktober nach über einem halben Jahr zum ersten Mal wiedergesehen.

Das erste Zusammentreffen erfolgte in den Innenanlagen. Die beiden Bären reagierten schnell auf die Stimmen und den Geruch der ehemaligen Bezugspersonen. Ein emotionales Wiedersehen, welches dem sichtlich gerührten Restaurantbesitzer sogar Tränen in die Augen trieb. In der Aussenanlage nahmen Amelia und Meimo jedoch keine Notiz von den ehemaligen Besitzern. Durch den immer geringer werdenden Kontakt zu Menschen, genossen sie trotz der Anwesenheit der ehemaligen Halter die freie Natur und beschäftigten sich mit der Futtersuche. Dies zeigt den Erfolg des Projektes; die Bären konnten bereits nach kurzer Zeit zu einem natürlichen Verhalten finden und diese Tatsache erfüllt die ehemaligen Besitzer mit Glück und grosser Freude. Sie zeigten sich von Arosa und insbesondere vom Arosa Bärenland begeistert: «Das Gelände ist weitläufig und grosszügig gestaltet. Wir freuen uns sehr, dass es den beiden so gut geht. Die Bären wirken gesund und glücklich hier.» Die ehemaligen Halter drückten mehrmals ihre Dankbarkeit aus, dass sich das Team vom Arosa Bärenland so gut um die Bären kümmert.

Neben Rettungen und Befreiungen aus nicht artgerechten Haltungen ist die Aufklärungsarbeit eine wichtige Aufgabe der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. Diese führte auch bei den Restaurant-Zoo-Besitzern aus Shkoder (Albanien) zu einem Umdenken: Sie haben die Tierschutzorganisation um Hilfe gebeten und die Bären freiwillig in deren Obhut gegeben. Mit der Übergabe der Bären erfolgte auch eine ganzheitliche Konzeptänderung – wo früher die Käfige standen, soll nun ein Spielplatz errichtet werden.