Suche

Eine Partnerschaft mitVier PfotenArosa

Ehemalige Besitzer von Amelia und Meimo aus Albanien besuchen das Arosa Bärenland

30.9.2019

Am 2. Oktober wird das Arosa Bärenland internationalen Besuch erhalten.

Amelia und Meimo sind anfangs Februar in Arosa eingetroffen. Seither haben sie sich gut eingelebt und erlernen schrittweise das natürliche Verhalten eines Bären. Nun möchten sich auch die ehemaligen Besitzer der beiden Bären aus Shkoder (Albanien) vom Projekt Arosa Bärenland überzeugen und haben sich entschlossen die beiden Bären am 2. Oktober 2019 zu besuchen.

Bei stürmischem Wetter und Schneefall sind Amelia und Meimo vor über einem halben Jahr in Arosa eingetroffen. Seit dem 2. Februar 2019 haben sich die Bären gut eingelebt und sind auf dem besten Weg, das natürliche Verhalten zu erlernen sowie ihre angeborenen Bedürfnisse auszuleben. Auch die Vergesellschaftung mit Napa verläuft erfreulich.

Neben Rettungen und Befreiungen aus nicht artgerechten Haltungen ist die Aufklärungsarbeit eine weitere wichtige Aufgabe von VIER PFOTEN. Diese führte auch bei den Restaurant-Zoo-Besitzern aus Shkoder (Albanien) zu einem Umdenken: Sie haben die Tierschutzorganisation um Hilfe gebeten und die Bären freiwillig in deren Obhut gegeben. Mit der Übergabe der Bären erfolgte auch eine ganzheitliche Konzeptänderung – wo früher die Käfige standen, wurde nun ein Spielplatz errichtet.

Mit Übergabe der Bären war die Sache für die ehemaligen Besitzer jedoch nicht abgehakt: Das Wohlergehen der Bären beschäftigt die ehemaligen Besitzer. So fand seit der Überführung ein regelmässiger, aktiver Austausch zwischen dem Arosa Bärenland, VIER PFOTEN sowie den ehemaligen Bären-Besitzern statt. Die Sorge um die Bären berührt. Bei einem Telefonat im Winter beispielsweise reagierten die beiden Bären auf die Stimmen der ehemaligen Halter mit Aufmerksamkeit.

Die ehemaligen Restaurant-Zoo-Besitzer werden die Bären am Mittwoch, 02. Oktober 2019 zum ersten Mal seit der Überführung wiedersehen.