Futter für Napa's Taufe
Eine Partnerschaft mitVier PfotenArosa

Napa 

Alles über den ersten Bewohner im Arosa Bärenland

Das ist er, unser Napa († 4.11.2020)

Nach monatelanger Wartezeit durften wir unseren ersten von VIER PFOTEN geretteten Bären am 4. Juli 2018 endlich im Arosa Bärenland begrüssen. Er hat sich gut vom langen Transfer erholt und in seinem neuen Zuhause eingelebt. Napa konnte zwei artgemässe und erlebnisreiche Jahre im Arosa Bärenland verbringen bevor er uns am 4. November 2020 aufgrund seiner schweren Epilepsie verlassen hat. Lerne jetzt Napa besser kennen!

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit Stiftung Arosa Bären. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Fakten zu Napa

  • Männlicher Braunbär mit geringem Eisbären-Anteil
  • geboren 2006 in Serbien
  • Ehemaliger Zirkusbär
  • ca. 350 Kilogramm schwer (abhängig von Jahreszeit)
  • Aktiv, freundlich, neugierig
  • Frisst täglich 15 Kilogramm Früchte und Gemüse (im Sommer)
  • Frisst täglich 3 Kilogramm Fleisch von einer Metzgerei (Wild) und einem Bauernhof (Schwein und Rind) aus Arosa (im Sommer)
  • Im Juni 2020 schwer erkrankt 
  • † 4.11.2020

Napa in seinem neuen Zuhause

Am 26. Juli 2018 konnte Napa nach einer Eingewöhnungszeit von drei Wochen in das grosse Aussengehege entlassen werden. Napa stehen nun sowohl das Innen- als auch das Aussengehege zur Verfügung:

Das Innengehege, bestehend aus zwei Vorhöfen sowie zwei Zusatzgehegen fasst über 300 m2. Die Aussengehege messen zudem ca. 1.6 ha (Süd) und 1.2 ha (Nord). Napa wird im knapp 3 ha grossen Aussengehege auf eine natürliche Landschaft mit Bäumen, Sträuchern und felsigen Abschnitten treffen. Zudem kann er jederzeit ein Bad in einem der drei Teiche geniessen.

Anfang Oktober 2018 hat Napa zum ersten Mal Schnee erlebt. Mit viel Begeisterung für die weisse Pracht hat er ausgiebig im Schnee gespielt.

Napa und die Winterruhe
Die erste Winterruhe von Napa verlief reibungslos. Seit Ende November 2018 befand sich Napa in der Winterruhe. Er hielt sich grösstenteils in seiner Box auf und ruhte, selten stand er zwischendurch kurz auf. Über eine Webcam kann man auch im Winter 2019 alle paar Stunden Bilder aus seiner Winterruhe erhaschen.

Napa und seine Mitbewohner
Seit Februar 2019 leben auch Amelia und Meimo im Arosa Bärenland. Seit Juli 2019 sind alle drei Bären vergesellschaftet und halten sich im selben Gehege auf. 

Napa und die Epilepsie 
Im Juni 2020 wurde bei Napa eine Epilepsie diagnostiziert. Nachdem sich der Gesundheitszustand von Napa weiter verschlechterte, die Medikamente nicht mehr die erwartete Wirkung zeigten und die Lebensqualität von Napa nicht mehr in zufriedenstellendem Mass gegeben war, wurde Napa am 4. November 2020 von seinem schweren Leiden erlöst.